24 Stunden Pflege für Senioren

© Robert Kneschke - Fotolia.com
© Robert Kneschke – Fotolia.com

Haben auch Sie einen Angehörigen, der eine 24-Stunden-Pflege benötigt? Viele ältere Menschen möchten, so lang es geht, in der gewohnten Umgebung bleiben. Dass dies nicht immer einfach ist, beweisen die Wartelisten der Pflegeheime. Familien sollten sich deshalb rechtzeitig informieren, welche Möglichkeiten der Rundumbetreuung es gibt.

Im Wandel der Zeit

Mit dem demografischen Wandel und dessen Auswirkungen auf viele Lebensbereiche vollzieht sich derzeit auch eine Veränderung der Pflegemöglichkeiten zu Hause. Neben pflegenden Angehörigen oder Freunden, die sich meist in der ersten Phase einer Erkrankung kümmern, stehen für eine dauerhafte 24-Stunden-Pflege verschiedene Pflegedienste zur Verfügung.

Wer kümmert sich im Pflegefall

Angehörige, Pflegedienste oder Pflegehilfen: Meist entscheidet die Pflegestufe, in welchem Maße Unterstützung durch Dritte möglich ist. Die Kriterien für die Einstufung lassen dabei wenig Spielraum zu. Außerdem zeigt die Erfahrung, dass sozialpflegerische Dienste kaum noch Zeit finden, sich individuell und persönlich um ihre Schützlinge zu kümmern. Was bleibt, ist die Sorge um die Vereinsamung und die Hilflosigkeit dieser Menschen.

Aufgaben einer 24-Stunden-Pflegehilfe

Neben der Grundpflege wie Körperpflege, An- und Ausziehen oder das Wechseln der Windeln, kümmern sich diese Pflegekräfte auch um die Haushaltsführung. Zusätzlich sind sie Gesprächspartner und Begleitperson bei Spaziergängen und auf dem Weg zu Arztterminen. 24 Stunden täglich haben sie Bereitschaft und sorgen sich hingebungsvoll um alle Belange eines alten und pflegebedürftigen Menschen. Die Pflegeversicherung übernimmt auch hierbei je nach Pflegestufe die Kosten für einzelne Leistungen.

Pflegepersonal aus Osteuropa

Auf Grund des Mangels an Pflegepersonal hierzulande wird immer öfter geschultes und qualifiziertes Personal aus Polen und anderen osteuropäischen Ländern für die Seniorenpflege in Deutschland eingesetzt. Alle Pflegehilfen, egal woher sie stammen, leisten dabei liebevolle und fürsorgliche Betreuung rund um die Uhr. Persönliche und familiäre Kriterien werden bereits im Vorfeld bei der Auswahl der Betreuungskraft berücksichtigt. Meist teilen sich zwei oder drei Fachkräfte die 24-Stunden-Pflege, denn auch sie brauchen zwischendurch etwas Zeit zur Erholung. Damit ist ein Wechsel der Pflegekraft jederzeit problemlos möglich.

Fazit – Zum Wohle der gesamten Familie

Zögern Sie nicht, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, wenn Sie eine unterstützende und liebevolle Hand für die 24-Stunden-Pflege Ihres Angehörigen benötigen!