Der Beruf des Versicherungsmaklers

© contrastwerkstatt - Fotolia.com
© contrastwerkstatt – Fotolia.com

Der Beruf des Versicherungsmaklers ist vielfältig und spannend zugleich. Er vermittelt und verkauft nämlich nicht nur Versicherungen, sondern hat dauerhaften Kundenkontakt. Ein verantwortungsvoller Job auf allen Ebenen. Seine Kunden sind sein Potenzial. Er vermittelt praktisch zwischen der Gesellschaft, die die Versicherungen vertreibt und dem Versicherungsnehmer. Dabei fungiert der Makler auf selbständiger Basis. Er arbeitet also nicht direkt für eine Versicherungsgesellschaft. Der Versicherungsmakler wird aktiv, wenn ein Kunde ihm einen Auftrag erteilt.

Wird eine Versicherung abgeschlossen, erhält der Versicherungsmakler von der Versicherungsgesellschaft eine Provision, die je nach Dienstleistung und Produkt gestaffelt ist. Der Makler hat dabei die Aufgabe seine Kunden umfassend zu beraten und verschiedene Versicherungen vor und mit dem Kunden zu vergleichen. Im Idealfall erarbeiten beide zusammen eine individuelle Versicherung, die zu dem Kunden passt.

Doch bevor neue Produkte an den Kunden gebracht werden, gilt es erst einmal den aktuellen Stand der Versicherungen zu überprüfen und bei Bedarf anzupassen. Somit wird ein solides Fundament gelegt, auf dem der Versicherungsmakler nun aufbauen kann. Eine intensive Beratung steht dabei an erster Stelle. Denn nur durch eingehende Gespräche können Wünsche und Bedürfnisse des Kunden berücksichtigt werden.

Der Beruf des Versicherungsmaklers ist erlaubnispflichtig und benötigt zur Ausübung die Erlaubnis § 34 d Abs. 1 GewO. Die Erlaubniserteilung unterliegt den Industrie- und Handelskammern.

Ein guter Versicherungsmakler sollte nicht redselig, aber kommunikativ sein. Fachkenntnisse müssen natürlich ebenfalls vorhanden sein. Eine ständige Weiterbildung ist erwünscht und zwingend erforderlich. Denn die Modalitäten der einzeln Versicherungen ändern sich immer mal wieder. Dies gilt es zu berücksichtigen. Aktuelle Angebote von verschiedenen Versicherungsgesellschaften „lesen“ und bewerten können ist das tägliche Brot eines Vermittlers von Versicherungen.

Ehrlichkeit und Transparenz sind die Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Makler und Kunde. Wie bei jedem anderen Finanzprodukt muss auch bei Versicherungen mit äußerster Sorgfalt im Sinne des Kunden entschieden werden, welche Produkte der Kunde braucht. Denn wer als Versicherungsmakler ausschließlich nach der Provision giert, wird sich dauerhaft keinen festen Kundenstamm aufbauen können.

Wenn Sie bereits Versicherungsmakler in Berlin sind, oder Ihnen das Berufsfeld besonders interessiert können Sie sich unter http://www.der-versicherungsmakler-berlin.de/team bewerben.